Corona Massnahmen Herbst 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Mitbürger/innen,

Herzlich willkommen bei der Abstimmung zum Thema: „Darf der aktuelle Lockdown überhaupt sein?“  
Diese Entscheidung gehört dem VOLK! Deshalb stimme mit uns ab! 

Bereits 40,350 Menschen interessieren sich für diese Abstimmung

Der Umgang mit dem Thema Corona und die Anordnung der damit verbundenen Einschränkungen, sorgten bereits im Frühjahr in der Bevölkerung für eine Menge der Unruhe und der Unsicherheit und wurden stark kritisiert. Wir haben uns nach der Beendigung des Frühjahrs-Lockdowns auf die Politiker verlassen, dass die Gesellschaft einen derartigen Ausnahmezustand nicht mehr erleben wird. Doch nun sind wieder soweit, dass uns alle Freiheiten mit völlig überzogenen Einschränkungen wieder gestrichen werden. Um den aktuellen Lockdown zu rechtfertigen, wird die Bevölkerung von den Medien massiv mit den Schlagzeilen über die rasant steigenden Infektionszahlen bombardiert.  Wie sich das „mächtige“ Virus derart rapide verbreiten soll, wenn die gesamte Gastronomie, die Hotels, die Freizeit- und Kultureinrichtungen geschlossen sind und die Mitbürger ständig auf die Maskenpflicht und die soziale Distanz achten, bleibt für alle ein Rätsel. Das Virus scheint besonders überintelligent und erfinderisch zu sein, wenn es sich zu bestimmten Tageszeiten und unter solchen schwierigen Umständen hyperaktiv vermehrt.

Wir sollten uns gegen diesen Informationsfluss und vor allem gegen den Umgang mit dem Thema Corona wehren, denn offensichtlich ist, dass damit unsere wichtigsten Demokratie-Güter massiv unter Beschuss stehen: die Meinungsfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Wahlfreiheit, die Reisefreiheit, ja sogar zum Teil die Glaubensfreiheit. Anders kann man das, was aktuell passiert, nicht interpretieren.

ZUR KLARSTELLUNG: hier geht es nicht darum, das Corona-Virus zu leugnen, genauso wie andere Krankheiten nicht geleugnet werden sollen. Es geht auch nicht darum, den Egoismus zu begünstigen oder sich der rechten (oder auch linken) Szene anzuschließen. Nein, es geht darum, dass mit einem gesellschaftlichen Thema fair umgegangen wird, mit Fakten und Tatsachen, ohne Panikmache und vor allem mit Rücksicht auf die Verluste durch Einschränkungen, die bereits in Live-Zeit der (psychischen) Gesundheit der Gesellschaft sowie der Wirtschaft einen deutlich höheren Schaden als das Virus selbst anrichten. Hinzu kommen noch die mittel- sowie langfristigen Folgen, deren Ursache in den aktuellen Einschränkungen begründet sein werden.

Genau so wurde auch die Maskenpflicht anfangs als vorübergehende Maßnahme für eine kurze Zeit eingeführt, die nun als ein fester andauernder Bestandteil unseres Lebens erhalten bleibt.

Statt besonders effektive Bedingungen in der Pflege- u. Betreuung der sog. Risikogruppen zu schaffen, wird nun der Lockdown als Hauptmittel eingesetzt, zu Beginn noch als eine vorübergehende Maßnahme für kurze Zeit versprochen. Doch gleich wenige Tage aus den aktuellen Meldungen ist fest davon auszugehen, dass dieser Lockdown Stück für Stück verlängert wird. Vor einigen Tagen stand schon als Bestätigung dessen auf welt.de eine offizielle Ankündigung von Herrn Gesundheitsminister Spahn, wir sollten uns auf „Monate der Einschränkungen und des Verzichts“ einstellen!

Der Gesundheitsminister Spahn sagte heute, am 18.11.2020, in einem Interview bei antenne.de: Veranstaltungen mit mehr als 10 bis 15 Personen wie Weihnachtsfeiern oder andere private Zusammenkünfte sieht er „in diesem Winter nicht mehr“.

Heute wurde trotz massiver Kritik das Infektionsgesetz dermaßen angepasst, dass eine gute Hälfte der Bevölkerung diese Anpassungen aus Angst vor den Folgen dieses Gesetz für etwas ziemlich Böses hält. Ist das die neue Welt, die wir wollen? Erfordert dieses Virus tatsächlich derart umstrittene Veränderungen in der Politik und in der Gesellschaft, die die Basis der Gesellschaft spalten?  Warum werden die Menschen, und vor allem die Steuerzahler, gar nicht gefragt, ob sie diese Beschränkungen haben wollen? LASST UNS UNSEREN POLITIKERN GEMEINSAM UNSERE MEINUNG BEKANNT GEBEN, WIE ES SICH IN EINER DEMOKRATIE GEHÖRT.

Schließlich wollen wir gemeinsam herausfinden, was die Menschen in unserer Gesellschaft zu dieser Entwicklung zu sagen haben, und gemeinsam eine positive Veränderung bewirken! Bitte helft mit Euren Antworten dabei!  Vielen Dank für die Unterstützung!

Mit dieser Abstimmung sollen folgende Ziele erreicht werden:

  1. DEN AKTUELLEN LOCKDOWN BEENDEN
  2. DIE GRUNDRECHTE WIEDERHERSTELLEN
  3. DIE MASKENPFLICHT ABSCHAFFEN

Frage 1

Dürfen wegen der Corona-Situation die gesellschaftlichen Einschränkungen, wie die Kontaktsperre, die Besuche von/zu Verwandten sowie das Verbot von öffentlichen Veranstaltungen dauerhaft erhalten werden?

Frage 2

Darf wegen der sogenannten Corona-Situation der Eingriff in das private Leben (Brief-u. Telekommunikationsgeheimnis; die Unversehrtheit der Privatwohnung) eingeführt werden?

Frage 3

Darf wegen der sogenannten Corona-Situation die Maskenpflicht dauerhaft erhalten bleiben?

Du hast deine Stimme abgegeben? Teile den Link mit Deinen Freunden. Falls Dir unser Einsatz wichtig ist, unterstütze unser Projekt mit Deiner Spende, damit sich unser Projekt zum Wohl der Allgemeinheit weiter entwickeln kann.

Wir haben eine themenbezogene FB-Seite erstellt und laden Euch herzlich zum Mitmachen und Abonnieren ein: www.facebook.com/referendum2020.de. Da wird täglich interessantes und nützliches Content gepostet. Das wird Euch sicher gefallen!!!

Du möchtest uns unterstützen? Wir sagen DANKE!

Dank Deiner Spende können mehr Menschen diese Abstimmung sehen und daran teilnehmen. Gemeinsam erreichen wir mehr! Du kannst einen der vorgeschlagenen Beträge oder einen anderen Betrag eingeben.

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: €5,00

Letzte Spender

AW

Anne Wycisk

€5,00 November 25, 2020
MK

Margarete Kühn

€5,00 November 22, 2020
J

Jetcho

€5,00 November 22, 2020
HG

Helmut Gerber

€5,00 November 22, 2020
IK

Irmgard Kessel

€10,00 November 22, 2020
C

Csilla

€5,00 November 21, 2020
SS

Sabrina Schubert

€5,00 November 21, 2020
KR

Katrin Röttgen

€5,00 November 20, 2020
AG

Aleksej Gujo

€1,00 November 20, 2020
ck

christian krimmer

€10,00 November 20, 2020
KH

Kristin Hennemann

€5,00 November 20, 2020
KB

Kirstin Bergeest

€5,00 November 20, 2020